Bookmarken

Ally McBeal im TV

ab dem 09.09. immer montags bei sixx, sogar zu angenehmer Uhrzeit, 20:15 Uhr

Was ist und wie funktioniert eine Mailingliste?

Mailinglisten sind automatisierte E-Mail-Verteiler. Sie stehen technisch zwischen der individuellen E-Mail und den Diskussionsforen des Usenets. Durch eine Mailingliste können all jene zu einer “virtuellen Gemeinschaft” zusammengeschlossen werden, die eine beliebige E-Mail Adresse besitzen. Jede Mail, die ein Mitglied an die Mailinglisten-Adresse sendet, wird automatisch an alle Teilnehmer verschickt. Wenn jemand darauf antwortet, so wird diese Antwort ebenfalls an alle weitergeleitet. Somit erlaubt eine Mailingliste die effiziente Kommunikation zwischen sehr vielen Menschen.
Mailinglisten werden auf einem Server (hier @yahoogroups.de) eingerichtet. Von dort aus werden eingehende Nachrichten verteilt sowie Verwaltungsanfragen der Mitglieder angenommen und verarbeitet. Die Leitung der Mailingliste erfolgt durch den Admin(istrator), auch List-owner genannt.

Wie kann ich mich an- und wieder abmelden?

ACHTUNG! Die Liste wurde zwischenzeitlich aufgelöst!

Diese Mailingliste wird bei dem Anbieter Yahoo! Groups geführt. Die An- und Abmeldung ist über die WWW-Benutzerführung sehr einfach möglich. Diese Kommandos können jedoch auch per Mail erteilt werden. Für letzteres reicht eine leere E-Mail an AllyDE-subscribe@yahoogroups.de bzw. AllyDE-unsubscribe@yahoogroups.de. Alternativ kannst Du Dich auch über das Formular am Ende dieser Seite einschreiben. Anschließend kannst Du unter der Adresse AllyDE@yahoogroups.de Beiträge an die Mailingliste senden.
Sollten diesbezüglich irgendwelche Probleme auftreten, kannst Du Dich selbstverständlich an die Admins wenden, sie helfen Dir gerne weiter. Du erreichst sie unter der Adresse AllyDE-owner@yahoogroups.de. Bitte sende solch technische Fragen möglichst nicht an die eigentliche Adresse der Mailingliste AllyDE@yahoogroups.de.

Welche Funktionen und Möglichkeiten bietet Yahoo! Groups außerdem noch?

Yahoo! Groups bietet zahlreiche Optionen, mit denen man den Mailempfang an seine persönlichen Präferenzen anpassen kann. Aber nicht nur deswegen lohnt sich ein Besuch der Website dieses Anbieters. Denn zusätzlich findet man auf der Homepage der Mailinglisten-Community unter anderem auch ein Archiv, 20MB Webspace für gemeinsame Dateien, eine Linksammlung und ein Chatsystem sowie die Profile der anderen Mitglieder, sofern sie ein solches angelegt haben.

Was mache ich bei Problemen?

Zuerst einmal: Keine Panik! ;-). Am besten wendest Du Dich an folgende Adresse: AllyDE-owner@yahoogroups.de. Sollte dies aus irgendeinem Grund nicht funktionieren, schreib einfach direkt an Tzwenny, Ansgar oder Matthias.
Natürlich kannst Du gegebenenfalls auch eine Testmail an die Liste senden. Man kann einen solchen Test aber auch elegant mit ein wenig Inhalt tarnen. Früher gab es gelegentlich Probleme mit Mails, die grundlos verschwunden und erst sehr viel später auf der Liste erschienen sind. Nach dem Umzug zu Yahoo! Groups sollte dieses Problem eigentlich der Vergangenheit angehören. Obwohl der Mailversand unter Yahoo! Groups grundsätzlich sehr schnell ist, kann es in seltenen Einzelfällen zu gewissen Verzögerungen kommen.

Welche Regeln sollte ich beachten?

Die deutsche Ally McBeal-Mailinglist ist eine offene Liste, d.h. jeder kann frei auf der Liste posten, ohne daß die Mails vom Listenadmin abgesegnet werden müssen. Das soll so bleiben, weshalb wir Dich bitten, folgende Regeln einzuhalten:

  • Diese Liste ist als Diskussionsforum und “Treffpunkt” für Fans der Serie “Ally McBeal” und der beteiligten Schauspieler gedacht. Also beibe wenn möglich on-topic, d.h. Mails sollten sich zumindest ansatzweise um Ally McBeal drehen.Natürlich werden sich unvermeidlich immer wieder sogenannte Offtopic(OT)-Diskussionen entwickeln, also Diskussionen, die sich nicht mehr mit dem eigentlichen Thema der Liste beschäftigen. Das soll auch gar nicht unterbunden werden. Oftmals sind ja gerade die diversen Nettigkeiten aus OT-Mails das Salz in der Suppe. Trotzdem sollten diese Mails die Mails zum Thema “Ally McBeal” zahlenmäßig nicht übersteigen. Gerade wenn sich nur noch wenige Mitglieder an solchen OT-Diskussionen beteiligen oder andere schon ihr Missfallen kundgetan haben, dann solltest Du vielleicht überlegen, diese Gespräche abseits der Liste fortzusetzen oder auf eine andere Liste auszuweichen.
  • Da die Mailingliste zum Diskutieren bestimmt ist, ist es nicht möglich, Bilder oder andere größere Datenmengen als Anhänge an die Liste zu senden. Wenn Du Dateien verbreiten willst, kannst Du das in der File-Area von Yahoo! Groups tun. In der Liste sollte dann nur ein kurzer Vermerk darauf gegeben werden. Yahoo! Groups bietet hierfür eine automatische Benachrichtigungsoption an.
  • Es ist ausdrücklich verboten pornografisches, rechtsradikales oder sonstiges illegales Material sowie Kettenbriefe und SPAM über die Mailingliste zu verbreiten. Zu Kettenbriefe zählen auch diverse “Viruswarnungen”. Wer glaubt, sich durch solche Mails unbeliebt machen zu müssen, tut das bitte per Mail und nicht über die Mailingliste.
  • Du redest mit Menschen, auch wenn du sie nicht siehst! Beachte bitte daher das Gebot der Höflichkeit. Gegenseitige Beleidigungen und persönliche Beschimpfungen (sog. Flames) sind zu unterlassen. Insbesondere ist hier kein Platz für Flamewars.
  • Beachte beim Schreiben der Mails folgende Formalien:
    • Verwende reinen Text und keine HTML-Mails!
    • Wähle einen sinnvollen Betreff. Wenn sich das Thema einer Diskussion ändert, sollte der Betreff (das Subject) angepasst werden, am besten gemäß dem folgendem Schema:“Bla” => “Re: Bla” => “Blubber (was: Bla)” => “Re: Blubber“Wenn Du etwas zu einem bestimmten Thema erzählen willst, vergewissere Dich, dass es dazu nicht schon einen Thread (eine Diskussion) gibt. Und wenn doch, sollte man dort mitreden. Das fördert die Übersichtlichkeit der Mailingliste ungemein. Nichts ist belastender, als unter zig gleichlautenden oder ähnlichen Betreffzeilen die herauszufischen, die etwas anderes behandeln.
    • Quote (d. h. zitiere) sinnvoll: Übernehme nur soviel aus der Mail, auf die du dich beziehst, dass der Zusammenhang gewahrt bleibt. Mails, die aus fünzig Zeilen Zitat und einer Zeile “Das meine ich auch” bestehen, sind genauso störend wie Mails, die sich auf einen aus dem Sinnzusammenhang gerissenen Satzfetzen beziehen. Zitate sollten mit dem Zeichen “> “ eingerückt werden.Insbesondere solltest Du nie Signaturen zitieren oder die niedlichen Anhängsel, die von den verschiedenen Mailprogrammen oder auch von Yahoo! Groups an die Mails angehängt werden.Sogenannte TOFUs (Text oben, Fullquote unten) sind allgemein unbeliebt. Sie sind einfach unübersichtlich. Schließlich muss man sich bis nach unten durchscrollen, nur um dann festzustellen, dass gar kein neuer Text mehr kommt. Zudem widersprechen sie der normalen Lesart, nämlich von links nach rechts und von oben nach unten.Weitere Tipps zum sinnvollen Zitieren findest Du z.B. unter learn.to/quote.
    • Um den anderen Listenmitgliedern das Lesen deiner Mails zu erleichtern, stelle möglichst eine feste Zeilenbreite in deinem Mailprogramm ein. Ist das nicht möglich, so benutze die Entertaste, um nach angemessener Länge eine neue Zeile zu beginnen (in der Regel 70-80 Zeichen). Benutzern von Microsofts Outlook Express wird empfohlen, eine sehr viel größere Zeilenbreite einzustellen und bei ca. 70 Zeichen einen manuellen Umbruch durchzuführen.
    • Im Zweifelsfall gilt (besonders, wenn deine Mail jemand beleidigen könnte: Erst schreiben, dann noch einmal lesen und erst dann losschicken! Achte auch auf die Orthographie, denn Deine Mails sprechen für Dich.
  • Sei vorsichtig mit Informationen zu noch nicht in Deutschland ausgestrahlten Folgen. Wenn dadurch zukünftige Geschehnisse vorweggenommen werden, spricht man von “Spoilern”. Viele Listenmitglieder wollen sich die Spannung bei erstem Sehen nicht verderben lassen. Um aber trotzdem über zukünftige Folgen, die etwa in den USA bereits ausgestrahlt wurden, diskutieren zu können, werden Spoiler speziell markiert, indem Du einen Hinweis im Betreff und etwa 30 Leerzeilen vor die entsprechende Passage setzt. Das nennt man dann Spoilerspace und der verhindert, dass solche Mails unbeabsichtigt gelesen werden. Außerdem empfiehlt sich die Angabe, auf welche zukünftige Episode man sich bezieht. Bei Antworten auf solche Artikel solltest Du den Spoilerspace nicht löschen, es sei denn, Du beziehst Dich nur noch auf Passagen, die diesen nicht erfordern. Eine Verschlüsselung mit ROT13 ist ebenso möglich, allerdings ist dies auf der Mailingliste nicht üblich, so dass Du ggf. mit irritierten Fragen rechnen musst.

Anmeldeformular für AllyDE

Die Liste wurde in der Zwischenzeit gelöscht, deswegen habe ich das Anmeldeformular aus dem Netz genommen.

Andere Groups/Listen rund um “Ally McBeal” und die Schauspieler